Start | Das Diakoniewerk | News | Westenergie fördert neuen Verkehrs-Übungsplatz der Kita "Lohstraße"

24. November 2021
Westenergie fördert neuen Verkehrs-Übungsplatz der Kita "Lohstraße"
Tatkräftige und finanzielle Unterstützung ermöglicht verkehrspädagogische "Fahrstraße" auf dem Außengelände

Tatkräftige und finanzielle Unterstützung ermöglicht verkehrspädagogische "Fahrstraße" auf dem Außengelände
Westenergie fördert neuen Verkehrs-Übungsplatz der Kita "Lohstraße"
Tatkräftige Unterstützung: Gerd Mittich, Leiter Kommunales Partnermanagement der Westenergie, Bezirksbürgermeisterin Margarete Roderig, Kita-Leiter Björn Regniet, Geschäftsführer Kai Gerling von der Galabau Kai Gerling und Westenergie-Kommunalmanagerin Petra Kox (von links) freuen sich über die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
So ähnlich wird die Fahrstraße aussehen, wenn die Farbahnmarkierungen angebracht sind.
Westenergie fördert neuen Verkehrs-Übungsplatz der Kita "Lohstraße"
Tatkräftige und finanzielle Unterstützung ermöglicht verkehrspädagogische "Fahrstraße" auf dem Außengelände
Volle Fahrt voraus: Ein neuer Verkehrs-Übungsplatz konnte nun auf dem Außengelände der Kita "Lohstraße" in Essen-Bedingrade installiert werden. Dank der tatkräftigen und finanziellen Unterstützung der Westenergie AG erhält die Kita nun die Möglichkeit, auf spielerische Art direkt vor Ort erste verkehrsspezifische Verhaltensweisen zu trainieren.
"Unser großer Dank gilt der Westenergie, die das Projekt mit 2.000 Euro gefördert und uns mit ihrem dreiköpfigen 'Aktiv vor Ort'-Team bei der konkreten Umsetzung einen Tag lang tatkräftig unterstützt hat", freut sich Kita-Einrichtungsleiter Björn Regniet über die etwa zehn Meter lange neue Fahrstraße, die neben einem Zebrastreifen und verschiedenen Verkehrszeichen sogar über eine eigene Tankstelle verfügen wird.
"Zudem möchte ich mich ausdrücklich für das Engagement der Bezirksvertretung und bei unserem Förderverein bedanken, der für die fachgerechte Errichtung des neuen Verkehrs-Übungsplatzes eine Summe von 1.000 Euro zur Verfügung gestellt hat. Die restlichen 600 Euro zur Deckung der Kosten haben wir schließlich aus Eigenmitteln der Kita darstellen können", betont Björn Regniet das gute Zusammenwirken aller Beteiligten.
Die Nutzung der neuen Fahrstraße soll bei den Kita-Kindern dazu beitragen, die Wahrnehmungsentwicklung im Straßenverkehr zu fördern, wichtige Verhaltensregeln einzuüben und in den Verkehrssituationen aufeinander acht zu geben. Durch den Einsatz von Rollern, Laufrädern und Bobbycars wird zudem die motorische Entwicklung der Kinder gefördert.
"Sobald wir die wetterbedingt noch fehlenden Fahrbahnmarkierungen aufgemalt haben, kann es endlich so richtig losgehen", ist der Kita-Leiter schon gespannt auf die Inbetriebnahme durch die Kita-Kinder, die bereits in wenigen Tagen erfolgen wird.
Ihre Ansprechpartner*innen
Wie können wir Ihnen behilflich sein?
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular
Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular
Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular
Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular