Start | Das Diakoniewerk | News | Diakonische Altenhilfeträger starten Foto-Aktion zum Tag der Pflege

07. Mai 2021
Diakonische Altenhilfeträger starten Foto-Aktion zum Tag der Pflege
"Wir für Sie - Pflege jetzt erst recht!" lautet das Motto der Mitmach-Kampagne

"Wir für Sie - Pflege jetzt erst recht!" lautet das Motto der Mitmach-Kampagne
Diakonische Altenhilfeträger starten Foto-Aktion zum Tag der Pflege
Startschuss für die Essener Diakonie-Aktion zum Tag der Pflege: Das erste Foto sendete Einrichtungsleiter Arnd Schneider mit seinem Team aus dem Ev. Seniorenzentrum Essen-Frohnhausen.
Diakonische Altenhilfeträger starten Foto-Aktion zum Tag der Pflege
"Wir für Sie - Pflege jetzt erst recht!" lautet das Motto der Mitmach-Kampagne
Unter dem Motto "Wir für Sie - Pflege jetzt erst recht!" starten die diakonischen Altenhilfeträger in Essen eine Mitmach-Aktion rund um den Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai. Dabei sind die Mitarbeitenden der Pflegeeinrichtungen dazu aufgefordert, anhand von Foto-Motiven die Kampagne zu unterstützen.
"Damit wollen wir bildlich sichtbare Zeichen setzen, die veranschaulichen, dass unsere Mitarbeitenden rund um die Uhr für pflegebedürftige Menschen da sind", verdeutlicht Diakoniepfarrer Andreas Müller das Ziel der Aktion.
"Gleichzeitig symbolisiert die Foto-Kampagne einen großen Dank an unsere Pflegekräfte, die gerade während der Corona-Pandemie Herausragendes geleistet haben", so der der Vorsitzende des Arbeitskreises der Evangelischen Altenhilfeeinrichtungen in Essen.
"Diesem wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Krise gebührt unsere hohe Anerkennung – jetzt erst recht! Dabei kann es aber nicht bleiben. Die Pflegereform muss auf Bundesebene die Rahmenbedingungen für die Pflege verbessern. Das gilt insbesondere bei der Personalbemessung. Es wird mehr Personal gebraucht, um eine dauerhafte Überlastung zu verhindern", fordert Diakoniepfarrer Andreas Müller.
Mitmachen sollen Pflegemitarbeitende der Essener Diakonie, die an ihren unterschiedlichen Einsatzorten mit dem einheitlichen Kampagnen-Schriftzug abgelichtet werden.
"So wollen wir verdeutlichen, wie vielfältig das Aufgabenspektrum unserer Pflegekräfte ist, und an welchen Stellen sie sich für alte und kranke Menschen einsetzen", erläutert Martina Pollert, Geschäftsführerin der Diakoniestationen Essen, von der die Idee für die Foto-Kampagne stammt.
"Wir hoffen, dass innerhalb des einwöchigen Aktionszeitraums rund um den Tag der Pflege eine gewisse Dynamik entsteht und auch neue Menschen ein Interesse am Pflegeberuf entwickeln. Die Ausbildung in der Pflege ist viel besser als ihr Ruf. Ohne Pflegekräfte geht nichts", unterstreicht Diakoniepfarrer Andreas Müller.
Mit dem Seniorenzentrum Margarethenhöhe, dem Diakoniezentrum Kray und dem Heinrich-Held-Haus beteiligen sich auch die drei Pflegeeinrichtungen des Diakoniewerks Essen an der Aktion.
Zum Arbeitskreises der Evangelischen Altenhilfeeinrichtungen in Essen gehören:
  • Adolphi-Stiftung Senioreneinrichtungen gGmbH
  • Evangelisches Altenheim Bethesda
  • Evangelisches Altenzentrum am Emscherpark e.V.
  • Evangelisches Pflegeheim Paulushof gGmbH
  • Ev. Seniorenzentrum Essen-Frohnhausen gGmbH
  • Evangelisches SeniorenZentrum Kettwig gGmbH
  • Diakoniestationen Essen gGmbH
  • Diakoniewerk Essen gemeinnützige Senioren-und Krankenhilfe GmbH
  • Johannes-Heim. Senioren- und Pflege gGmbH Essen
  • MARTINEUM Altenhilfe gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH
  • Ev. Altenwohnheim Essen-Dellwig gGmbH Seniorenstift Martin Luther
  • Stiftung Waldthausen
  • und das Ev. Fachseminar für Pflegeberufe
Zum Hintergrund:
Mehr als 1.700 stationäre Pflegeplätze halten die elf evangelischen Altenhilfeträger in ihren insgesamt 18 Senioreneinrichtungen innerhalb Essens vor, zudem werden rund 1.800 Menschen von den Diakoniestationen ambulant betreut. Insgesamt 1.850 Mitarbeitende sind bei diesen Trägern beschäftigt.
Der Tag der Pflege ist ein internationaler Aktionstag, der jährlich am 12. Mai begangen wird. Er erinnert damit an den Geburtstag von Florence Nightingale, der Pionierin der modernen Krankenpflege.
Ihre Ansprechpartner*innen
Wie können wir Ihnen behilflich sein?
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular
Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular
Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular
Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular