Für mehr Sauberkeit im Stadtteil


Quartiershausmeister sorgen für weniger Müll im Stadtviertel
Für mehr Sauberkeit im Stadtteil
Für mehr Sauberkeit im Stadtteil
Quartiershausmeister sorgen für weniger Müll im Stadtviertel
Sie sind so etwas wie die Kümmerer im Stadtteil. Angedockt an das Stadtteilbüro BlickPunkt 101 sind sie in Frohnhausen und Altendorf werktags unterwegs, um für mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum zu werben.
Wenn an einer gefährlichen Stelle Scherben liegen oder Sperrmüll zur Stolperfalle zu werden droht, greifen die Quartiershausmeister auch selbst zu Schaufel und Besen. Ein wesentlicher Auftrag des Projektes ist aber die Präventionsarbeit. Dort wo bereits ein Müllproblem entstanden ist, vergrößert sich dieses schnell. Anliegen der Quartiershausmeister ist es, dass sich das Stadtbild langfristig und nachhaltig verbessert. Dafür zeigen sie Präsenz vor Ort und sind Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil.
Regelmäßige Sprechstunde in Frohnhausen:
jeden Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr im Stadtteilbüro M 56, Mülheimer Straße 56.

Die Quartiershausmeister sind für die Frohnhauser Bürgerinnen und Bürger ansprechbar für alle Fragen, Anregungen und Kritik zum Thema Ordnung und Sauberkeit im Stadtteil.
Ihre Ansprechpartnerinnen
Wie können wir Ihnen behilflich sein?
Bereichsleiterin Integration und Quartiersarbeit
Alina Terörde
0201 81256810
Kontaktformular
Stadtteilbüro BlickPunkt 101
Regina Moock
0201 2664-195380
Kontaktformular