Psychosoziale Prozessbegleitung

für Opfer schwerer Straftaten im Strafverfahren

Unsere Ansprechpartnerin Katrin Hotze ist gern für Sie da.
Unsere Ansprechpartnerin Katrin Hotze ist gern für Sie da.

Träger

Diakoniewerk Essen
Gefährdetenhilfe gGmbH

Kontakt

Psychosoziale Prozessbegleitung
im Diakoniezentrum Mitte
Lindenallee 55
45127 Essen
0201 2664-295260
Ansprechpartnerin
Katrin Hotze
0201 2664-295260
Kontaktformular

Wegbeschreibung
Downloads
Opfer einer schweren Straftat können während des Strafverfahrens die Psychosoziale Prozessbegleitung des Diakoniewerks Essen in Anspruch nehmen. Diese bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen - und auch deren Angehörigen - eine intensive Begleitung und konkrete Unterstützung von der Erstattung einer Strafanzeige bis zum Prozessabschluss.
Die Psychosoziale Prozessbegleitung kann bereits im Ermittlungsverfahren beim zuständigen Amtsgericht beantragt und eine Begleitperson nach Wahl vorgeschlagen werden. Die Inanspruchnahme ist freiwillig, kostenlos und prozessneutral, da das Tatgeschehen und strafrechtlich relevante Sachverhalte nicht thematisiert werden.
Unser Angebot:
  • umfassende und altersgerechte Informationen über die Abläufe bei polizeilichen Ermittlungen und über das Strafverfahren
  • individuelle Unterstützung beim Umgang mit Justizbehörden und bestmögliche Vorbereitung auf alle Stadien des Strafverfahrens
  • konkrete Entlastung und Stärkung in Bezug auf das Strafverfahren
  • persönliche Begleitung bei Vernehmungen und in den Wartezeiten
  • bei Bedarf Einbindung der Familie und Unterstützung der Angehörigen
  • auf Wunsch gezielte Vermittlung in weitergehende Hilfs- und Beratungsangebote
Sprechen Sie uns an. Gern vereinbaren wir einen ausführlichen persönlichen Gesprächstermin mit Ihnen.