Zukunft eröffnen

Herzlich Willkommen in der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher!

Träger

Diakoniewerk Essen
Dienstleistungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH

Kontakt

Personal- und Sozialwesen
Bergerhauser Straße 17
45136 Essen
0201 2664-932100
0201 2664-932900
Ansprechpartner
Fragen und Bewerbungen
bewerbung@diakoniewerk-essen.de
0201 2664-932103
Kontaktformular
Whatsapp-Chat
0151 15916739

Leiter Personal / HR Business Partner
Dr. Harald Keith
0201 2664-932100
Kontaktformular

Wegbeschreibung

Laut Schätzungen des Statistischen Bundesamtes werden bis zum Jahr 2019 in Deutschland rund 78.500 Erzieherinnen und Erzieher fehlen. Erzieherinnen und Erzieher betreuen und fördern Kinder und Jugendliche an ganz unterschiedlichen Orten, von der vorschulischen Erziehung in Kindertagesstätten, über Kinder- und Jugendarbeit bis hin zur Heimerziehung.
Aufgabe von Erzieherinnen und Erziehern ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und der Weiterentwicklung persönlicher Interessen zu unterstützen. Dazu gehört es zum Beispiel, entsprechende Angebote zu schaffen, sei es im sportlichen oder im musisch-kreativen Bereich.
Wer Erzieherin oder Erzieher werden möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass sie oder er eine Vorbildfunktion einnehmen werden. Erzieherinnen und Erzieher sind Bezugspersonen und bieten mit ihrem Verhalten Orientierung. Dabei folgen sie jedoch immer einem klar definierten pädagogischen Auftrag.
Im Alltag heißt das, Erzieherinnen und Erzieher müssen auch in unübersichtlichen Situationen den Überblick bewahren und nervenstark bleiben, wenn fünf Leute gleichzeitig etwas wollen. Regeln für das soziale Miteinander aufzustellen und einzuüben, erfordert oft Geduld, Konflikte lösen sich selten von allein und Kinder und Jugendliche reagieren häufig emotional.
Darum sind Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, zuzuhören, unverzichtbar. Erzieherinnen und Erzieher müssen den Mut mitbringen, auf aggressive Kinder zuzugehen und auch angemessen mit Kritik seitens der Betreuten oder ihrer Eltern umgehen können. Absolute Grundvoraussetzung ist die Freude daran, sich immer wieder neu auf Kinder und Jugendliche einzulassen.
Die Aus- bzw. Weiterbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher dauert 2 bis 4 Jahre und erfordert in dieser Zeit ein in der Regel einjähriges Praktikum.
Wir bilden Erzieherinnen und Erzieher im Anerkennungspraktikum in folgenden unserer Einrichtungen aus:
  • Karl Schreiner Haus
  • Kindertagesstätten
  • Internat für hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler