Mut(h)ige Kids

Herzlich Willkommen bei "Mut(h)ige Kids!"

Träger

Diakoniewerk Essen
Jugend- und Familienhilfe gGmbH

Kontakt

Karl-Schreiner-Häuser
Mut(h)ige Kids an der Jakob-Muth-Schule
Am Bögelsknappen 7
45219 Essen
0201 2664-104100
Ansprechpartner
Einrichtungsleitung
Oliver Kleinert-Cordes
0201 2664-104100
Kontaktformular

stellv. Einrichtungsleitung, Erziehungsleitung
Sonja Guettouche
0201 2664-104103
Kontaktformular

Erziehungsleitung
Sabrina Sasse
0201 2664-104102
Kontaktformular

Ansprechpartnerin für Aufnahmen, Erziehungsleitung
Marion Berlanda
0201 2664-104101
Kontaktformular

"Mut(h)ige Kids" ist ein intensivpädagogisches Angebot der ambulanten Hilfen zur Erziehung für Kinder der Jakob-Muth-Schule
Das Angebot umfasst 20 Plätze.

Das Projekt, eine Kooperation von Schule, Jugendamt und Diakoniewerk Essen, ist an der Jakob-Muth-Schule in Kettwig angesiedelt. Bei der Schule handelt sich um eine Förderschule der Stadt Essen mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4. Die Kinder, die die Schule besuchen, kommen aus ganz Essen.
Das Projekt „Mut(h)ige Kids“ richtet sich an Kinder, für die eine Integration in den Schulalltag, eine regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme am Unterricht dermaßen erschwert sind, dass sie zusätzliche Unterstützung benötigen.
Das Angebot findet im Rahmen der Schulzeit statt und basiert auf einer freiwilligen Teilnahme.
Das Ziel:
In Kooperation mit den Beteiligten aus Schule, Familie, Jugendamt und dem „Mut(h)ige Kids“-Team wird der Bedarf von Kindern, Eltern und Familien herausgearbeitet. Daraus leitet sich ein individuelles und modulares Unterstützungsangebot für die Kinder, Eltern und Lehrer ab. Hier kann auch zu externen Hilfen vermittelt werden.
Durch die Nutzung der Angebote von „Mut(h)ige Kids“ wird den Kindern die Teilnahme am Unterricht erleichtert und sie werden zu einem dauerhaft tragfähigen Schulbesuch befähigt.
Stärken:
Das Angebot von „Mut(h)ige Kids“ bietet Kindern und Eltern Unterstützung in Form von Einzelfallhilfen und Gruppenarbeit in einem modularem System. Es umfasst aufsuchende Elternarbeit und bedarfsorientierte Angebote wie Sozialtraining, Konzentrations- und Lerntraining, Kompetenztraining sowie Kreativ- und Bewegungsangebote.