ZusammenLeben gestalten

Herzlich Willkommen in der Außenwohngruppe Reuenberg!

Träger

Diakoniewerk Essen
Jugend- und Familienhilfe gGmbH

Kontakt

Karl-Schreiner-Häuser
Außenwohngruppe Reuenberg
Reuenberg 50b
45357 Essen
0201 2664-104290
0201 2664-104910
Ansprechpartner
Einrichtungsleiter
Oliver Kleinert-Cordes
0201 2664-104100
Kontaktformular

stellv. Einrichtungsleitung, Erziehungsleitung
Sonja Guettouche
0201 2664-104103
Kontaktformular

Erziehungsleitung
Sabrina Sasse
0201 2664-104102
Kontaktformular

Ansprechpartnerin für Aufnahmen, Erziehungsleitung
Marion Berlanda
0201 2664-104101
Kontaktformular

Wegbeschreibung
Downloads
Die Außenwohngruppe bietet ein intensives Betreuungsangebot für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren.
Die Gruppe umfasst 8 Plätze.

Unser Betreuungsangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, deren Leben durch belastende biografische Begebenheiten wie soziale Konflikte, Notlagen, psychische und physische Erkrankungen geprägt wird. Eine besondere Ausrichtung der Gruppe gilt hier für Kinder und Jugendliche, bei denen eine familiäre Belastung durch das Thema Sucht gegeben ist. Bei geeigneter Gruppenkonstellation variiert das mögliche Aufnahmealter zwischen 8 – 16 Jahren.
Gelegen im Stadtteil Bedingrade, bietet die Wohngruppe ein gutbürgerliches Umfeld mit nahe gelegenen Schulen aller Schulformen, Einkaufsmöglichkeiten und einer guten Verkehrsanbindung in die umliegenden Innenstädte von Essen, Oberhausen und Duisburg.
Das Haus der Wohngruppe ist großzügig über drei Etagen bemessen. Allen Bewohnerinnen und Bewohnern stehen große Einzelzimmer zur Verfügung. In der oberen Etage befinden sich zwei Zimmer mit eigener Küche, die eine Verselbständigung innerhalb des Betreuungskonzeptes ermöglichen.
Durch ein angrenzendes Waldgebiet und infrastrukturell guter Anbindung bieten sich ausreichend Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.
Das Ziel:
Die pädagogische Arbeit der Wohngruppe beinhaltet die zielgerichtete Förderung, Unterstützung und Begleitung bei der Gestaltung und Bewältigung des Alltags der Bewohnerinnen und Bewohner. Den Kindern und Jugendlichen wird ein Rahmen angeboten, der es ihnen ermöglicht, neue Lebensentwürfe zu entwickeln, ohne durch belastende familiäre oder biographische Faktoren beeinträchtigt zu werden.
Die Bewohnerinnen und Bewohner werden dabei unterstützt, ihre Bedürfnisse zu formulieren, ein realistisches Bild ihrer individuellen Lebenswelt zu gewinnen und die Tragfähigkeit ihrer Lebensentwürfe zu überprüfen. Priorität hat die Stärkung des Selbstvertrauens und der Selbstverantwortung in der Auseinandersetzung im Beziehungsalltag im Schutzraum Wohngruppe.
Die Stärken:
Unser pädagogisches Handeln ist grundsätzlich an den Ressourcen der Kinder und Jugendlichen orientiert. Wir sind parteilich im Sinne einer konstruktiven Zusammenarbeit und Entwicklung der Bewohnerinnen und Bewohner. In unserem multiprofessionellen Team können wir auf sozialtherapeutische, heilpädagogische und kunsttherapeutische Zusatzqualifikationen zurückgreifen.
In der konkreten Umsetzung entsteht eine individuelle Anwendung von strukturellen und therapeutischen Elementen sowie sozial-, heil- und gruppenpädagogischen Ansätzen, die gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen, gemäß ihres individuellen Förderbedarfs, konzipiert werden.