IKEA spendet Neuware für sozial benachteiligte Menschen

Essener Filiale übergibt Bettwäsche und Haushaltsartikel im Wert von mehr als 1.600 Euro

Herzlichen Dank: AiD-Betriebsleiter Jens Schmalenberg (links) und ...
Herzlichen Dank: AiD-Betriebsleiter Jens Schmalenberg (links) und Kundenbetreuerin Carina Bock (rechts) freuen sich über die IKEA-Spende, die von Veronika Czeglarski (Kassenbüro) und Local Marketing Leader Michaela Gössing (Mitte, von links) übergeben wurde.

Träger

Diakoniewerk Essen e.V.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Bergerhauser Str. 17
45136 Essen
0201 2664-595300
0201 2664-595901
Ansprechpartner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular

Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular

Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular

Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular

Wegbeschreibung
13 Aug
Tolle Aktion der Essener IKEA-Filiale am Berliner Platz: Originalverpackte Neuware im Wert von mehr als 1.600 Euro stellte das Möbelhaus nun der gemeinnützigen Arbeits- und Beschäftigungsgesellschaft AiD des Diakoniewerks Essen zur Versorgung sozial benachteiligter Menschen zur Verfügung.
"Wir freuen uns sehr über dieses überaus hilfreiche Engagement", so AiD-Betriebsleiter Jens Schmalenberg, der die Ware gemeinsam mit Kundenbetreuerin Carina Bock entgegennahm. Drei Einkaufswagen voller Bettwäsche und Haushaltartikeln wie etwa Kochtöpfen, Glasbechern und Frischhalteboxen hatte Local Marketing Leader Michaela Gössing von der Essener Filiale für diesen Zweck zusammengestellt.
Der Kontakt zu IKEA entstand im Zuge der Soforthilfe-Aktion für Essener Flutopfer, für die die AiD gezielt Sach- und Geldspenden zur Verfügung gestellt hat.
"Auch die IKEA-Artikel geben wir an Betroffene weiter, werden diese aber auch über unsere Diakonieläden kostengünstig für sozial benachteiligten Menschen mit geringem Einkommen anbieten", so der AiD-Betriebsleiter.
Auch die durch die Diakonie RWL ermöglichte finanzielle Unterstützungsaktion für Essener Flutopfer in Höhe von 10.000 Euro ist nahezu abgeschlossen. Insgesamt 22 Haushalten konnte die AiD hierdurch mit einer Gesamtsumme von 9.700 Euro weiterhelfen.