10.000 EURO Soforthilfe für Essener Flutopfer

Diakoniewerk stellt Spendengelder frei. Unter der Telefonnummer 0201-201 85 85 können diese kurzfristig beantragt werden.

Träger

Diakoniewerk Essen e.V.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Bergerhauser Str. 17
45136 Essen
0201 2664-595300
0201 2664-595901
Ansprechpartner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular

Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular

Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular

Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular

Wegbeschreibung
26 Jul
Nach der schnellen Unterstützung mit Hilfe von Sachspenden hat das Diakoniewerk Essen nun bei der Diakonie RWL Spendenmittel beantragt und kurzfristig 10.000 EURO für die Essener Flutopfer bewilligt bekommen.
Ab Dienstag können sich von der Flutkatastrophe geschädigte Essener Haushalte über die bereits bekannte Spenden-Hotline 0201-201 85 85 melden, um schnelle finanzielle Unterstützung zu bekommen.
Dabei können pro Haushaltsvorstand bis zu 300 EURO herangezogen werden sowie für jede weitere Person im Haushalt bis zu 200 EURO.
Geschäftsbereichsleiter Volker Schöler zeigt sich erleichtert über dieses weitere Hilfsangebot: "Wir freuen uns sehr, dass wir für die vielen geschädigten Essener Bürgerinnen und Bürger die 10.000 EURO Soforthilfen aus dem Spendentopf der Diakonie RWL erhalten haben. Neben den Sachmittelspenden, die den Flutopfern natürlich auch weiterhin zur Verfügung stehen, können wir somit auch finanzielle Unterstützung anbieten, damit die aller nötigsten Bedürfnisse zügig gestillt werden."