Andacht und Glockengeläut aus Anlass der Flutkatastrophe

Die Evangelische Kirche im Rheinland ruft Gemeinden und Einrichtungen dazu auf, am Freitag, den 23. Juli 2021 um 18.00 Uhr ein öffentliches Zeichen des Zusammenhalts zu setzen.

Die Evangelische Kirche im Rheinland ruft alle Gemeinden und ...
Die Evangelische Kirche im Rheinland ruft alle Gemeinden und Einrichtungen dazu auf, am Freitag, den 23. Juli 2021 um 18.00 Uhr anlässlich der Flutkatastrophe die Glocken zu läuten und dazu eine Andacht zu feiern.

Träger

Diakoniewerk Essen e.V.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Bergerhauser Str. 17
45136 Essen
0201 2664-595300
0201 2664-595901
Ansprechpartner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular

Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular

Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular

Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular

Wegbeschreibung
Downloads
21 Jul
Die verheerende Flutkatastrophe hat sehr viele Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz getroffen.
Die Aufräumarbeiten haben erst begonnen. Menschen sind gestorben oder werden noch vermisst. Häuser wurden weggeschwemmt, Existenzen zerstört.

Viele Mitmenschen benötigen jetzt konkrete, unmittelbare Hilfe und tröstende Zeichen der Solidarität.

Die Evangelische Kirche im Rheinland ruft daher alle Gemeinden und Einrichtungen dazu auf, am Freitag, den 23. Juli 2021 um 18.00 Uhr ihre Glocken zu läuten und dazu eine Andacht zu feiern. Für andere kann das Läuten der Glocken auch Anlass zu individueller Einkehr und Gebet sein.
Die Andachtsvorlage finden Sie rechts unten im Downloadbereich.