Geburtstagskrönchen für die Kirche

Kitas "Postreitweg" und "Arche Noah" feiern Pfingsten

Mit einem Open-Air-Gottesdienst hat die Kita "Arche Noah" Pfingsten ...
Pfingsten ist der Geburtstag der Kirche. Wer Geburtstag hat, braucht ...

Träger

Diakoniewerk Essen e.V.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Bergerhauser Str. 17
45136 Essen
0201 2664-595300
0201 2664-595901
Ansprechpartner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular

Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular

Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular

Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular

Wegbeschreibung
25 Mai
Nach Jesu Tod und Auferstehung hatten sich die Jünger*innen zum Schawuot-Fest in Jerusalem getroffen. Schawuot ist das Fest an dem Jüdinnen und Juden sich an den Bund Gottes mit dem Volk Israel erinnern. Die Jünger*innen von Jesus wollten nicht erkannt werden, sie hatten Angst. Doch dann wurden sie vom Geist Gottes erfüllt, der ihre Angst wegpustet hat.
Mutig und laut erzählten sie Jesus Botschaft weiter und sie wurden trotz der vielen verschiedenen Sprachen der Pilger*innen von allen verstanden. Es ist Pfingsten, der Geburtstag der Kirche.
Sagt es allen weiter
Und weil es ein Geburtstag ist, haben die Hummel-Kinder aus unserer Kita „Postreitweg“ der Kirche auch Geburtstagskrönchen gebastelt. Auch die Frage nach der eigenen Herkunft lag plötzlich in der Luft. „Ich komme aus der Raffelberger Straße. Meine Mama auch, aber geboren ist sie in Nigeria“, erzählt Daniel. „Meine Eltern kommen aus Afghanistan und dort spricht man afghanisch“, erklärt Vivaan.
Gemeinsam stellen die Kinder fest, wenn sie alle in ihren Sprachen sprechen würden, wäre das schon ein großes Durcheinander. Sie sind sich einig, dass die Jünger*innen von allen Menschen verstanden wurden, war schon ein großes Wunder. Aber sie sind sich sicher, die Jünger*innen, allen voran Petrus, haben sehr begeistert von Jesus erzählt.
Wir feiern die Gemeinschaft
Auch in der Kita "Arche Noah" wurde das Pfingstfest mit einem Open-Air Gottesdienst gefeiert. In einzelnen Settings haben die Kinder sich mit der Geschichte von Jesus beschäftigt, von Ostern zu Himmelfahrt und Pfingsten. Mit Pfingsten endet die Osterzeit. Pfingsten ist Geburtstag, jedoch nicht der Kirche als Institution, sondern der Kirche als Gemeinschaft aller Christinnen und Christen. Ein Gottesdienst mit verschiedenen Settings hat es möglich gemacht, dass alle beteiligt sein können und trotz den noch immer geltenden Einschränkungen gemeinsam die Osterzeit verabschieden durften.