Start | Das Diakoniewerk | News | Jugend- und Familienhilfe legt umfassendes Schutzkonzept vor sexualisierter Gewalt vor

19. Januar 2022
Jugend- und Familienhilfe legt umfassendes Schutzkonzept vor sexualisierter Gewalt vor
für mehr Handlungssicherheit in einem sensiblen Thema

für mehr Handlungssicherheit in einem sensiblen Thema
Jugend- und Familienhilfe legt umfassendes Schutzkonzept vor sexualisierter Gewalt vor
Jugend- und Familienhilfe legt umfassendes Schutzkonzept vor sexualisierter Gewalt vor
für mehr Handlungssicherheit in einem sensiblen Thema
Die schlimmen Ereignisse um den sexuellen Missbrauch von Kindern und Schutzbefohlenen haben uns in den letzten Jahren immer wieder bestürzt und ratlos gemacht. Um dieser Fassungslosigkeit zu entkommen, müssen wir als Anbieter der ambulanten und stationären Jugendhilfe unser eigenes Handeln immer wieder im Hinblick auf sexualisiertes Verhalten, sexualisierte Gewalt überprüfen. Hierfür benötigen wir methodische Instrumente, Anleitungen und Praxisbeispiele, die uns die höchstmögliche Handlungssicherheit in diesem sensiblen Feld geben.
2019 ist darum aus der Fachkonferenz heraus der Auftrag zur Erstellung eines umfassenden Konzeptes ergangen. An diesem Konzept waren alle sechs Einrichtungen und Dienste unserer der Jugend- und Familienhilfe beteiligt.
Seit Januar 2021 ist auch das Kirchengesetz der evangelischen Kirche zum Schutz vor sexualisierter Gewalt in Kraft getreten, so dass wir als Träger mit unserem Konzept auch dieser gesetzlichen Verpflichtung Rechnung tragen.
Eine praxisorientierte Handreichung
Das vorliegende 60-seitige Schutzkonzept ist eine umfangreiche, praxisorientierte Handreichung mit Erklärungen, Handlungsanweisungen, Verweisen und methodischen Ideen zur direkten Umsetzung.
Interne Schulungen für die Mitarbeitenden
Um das Konzept in unseren Einrichtungen und Diensten zu implementieren, wird es in diesem Jahr mehrere einführende Veranstaltungen für unsere Kolleg*innen geben. Ziel ist es, uns gemeinsam weiter zu sensibilisieren, Haltungen zu schärfen und den Diskurs in allen Arbeitsbereichen fortzuführen. Bei der passgenauen Ausarbeitung der Bausteine für die jeweiligen Arbeitsbereiche sollen sowohl alle Mitarbeitenden als auch unsere Klientel mit einbezogen werden.
Ihre Ansprechpartner*innen
Wie können wir Ihnen behilflich sein?
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular
Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular
Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular
Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular