Start | Das Diakoniewerk | News | Erste Sicherheitskonferenz in Altendorf stimmt hoffnungsfroh

07. Oktober 2021
Erste Sicherheitskonferenz in Altendorf stimmt hoffnungsfroh
Gemeinsam gute Lösungen finden

Gemeinsam gute Lösungen finden
Erste Sicherheitskonferenz in Altendorf stimmt hoffnungsfroh
Ein lächelnder Baum wurde das Symbol für den Aufbruch, gemeinsam in Altendorf etwas zu bewegen.
Erste Sicherheitskonferenz in Altendorf stimmt hoffnungsfroh
Gemeinsam gute Lösungen finden
Anfang September hatte das Diakoniewerk, initiiert von Wolfgang Zacheja, Beauftragter für die Quartierssicherheit in Altendorf zur ersten Altendorfer Sicherheitskonferenz eingeladen. Im Wilhelm-Selle-Haus kamen Vertreter des Ordnungs- und Jugendamtes, des Kommunalen Integrationsmanagements, der Jugendgerichtshilfe, des Stadtteilbüros und der Polizei zusammen.
Nach einer ersten Zielfindung wurde ein Ranking der Problemlagen im Stadtteil erstellt und es wurden erste gemeinsame Lösungsansätze abgesprochen.
Ein konkretes Projekt, für das mittlerweile auch die Finanzierung steht, ist beispielsweise die Suche nach Fußballtrainern für die Kinder und Jugendlichen, die sich regelmäßig auf dem Christus-Kirch-Platz treffen und die mit ihren Fußball immer wieder die Kirchenfenster als Zielscheibe benutzen. Hier geht es jetzt darum, die Herbstwochen mit noch halbwegs schönem Wetter zu nutzen, um Kontakt zu den Familien und den Jugendlichen zu bekommen und dann im Frühjahr ein regelmäßiges Fußballtraining abseits der Kirchenfenster anzubieten.
Die Fortsetzung der Konferenz wurde für Anfang Dezember 2021 vereinbart.
Zum Schluss wurden alle Teilnehmenden gebeten, eine Rückmeldung zur Veranstaltung in Form eines Smileys zu geben. Alle rückgemeldeten Bäumchen hatten strahlende Gesichter und ein besonders hoffnungsfroh verschmitzt schauender Baum wurde dazu bestimmt, ab sofort das Symbolbild für die Sicherheitskonferenz darzustellen.
Ihre Ansprechpartner*innen
Wie können wir Ihnen behilflich sein?
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Munzel
0201 2664-595300
Kontaktformular
Redaktion / Social Media
Julia Fiedler
0201 2664-595302
Kontaktformular
Redaktion / Spenden
Kathrin Michels
0201 2664-595303
Kontaktformular
Sekretariat
Jessica Landsberger
0201 2664-595311
Kontaktformular