Senioren- und Generationenreferat - Thema: Veranstaltungen

Autor: Rominsky
Senioren- und Generationenreferat
16.01.2020 14:27 Uhr 

Adventsfeier für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Seniorenarbeit am 09.12.2019



Die diesjährige Adventsfeier für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Seniorenarbeit war überschrieben mit dem Titel "Segen über Generationen". Herr Pfarrer Müller hielt zu diesem Thema seine Andacht und in vielen schönen Geschichten, die im Laufe der Feier von verschiedenen Personen vorgetragen wurden, ist auf die verbindenden Elemente zwischen den Generationen, die ja gerade auch zur Weihnachtszeit eine große Rolle spielen, eingegangen worden. Der Auftritt des Ersten Essener Akkordeonorchesters, das neben einem beliebten Weihnachtsmedley auch überraschende Hits interpretierte, kam sehr gut bei den Anwesenden an und trug zu einer fröhlichen Stimmung bei.

Fotos: Sylvia Rominsky




Autor: Rominsky
Senioren- und Generationenreferat
07.05.2019 10:52 Uhr 

- vielfältig-



Gleichgesinnte treffen,
gemeinsame Interessen teilen,
Neues (ausprobieren)


Möchten Sie gerne neue Kontakte knüpfen und anderen netten Menschen begegnen?
Sind Sie kulturell interessiert, erkunden Sie gerne die Umgebung, fotografieren, gärtnern, kochen oder tanzen Sie? – Alles ist möglich!
Wir bieten Ihnen im Projekt „vielfältig“ die Gelegenheit, Gleichgesinnte kennenzulernen und sich zu gemeinsamen Unternehmungen zu verabreden. „vielfältig“ ist ein offenes Forum, um Kontakte zu knüpfen, Interessen zu teilen und – nach den von uns moderierten Treffen – gemeinschaftliche Aktivitäten selbst zu organisieren
Lediglich der Rahmen der fünf Treffen ist vorgegeben, ansonsten passiert nur das, was die Teilnehmenden selbst auf den Weg bringen. So kann ein Netzwerk vielfältiger Interessensgruppen entstehen. Wenn Sie Lust haben zu sehen, ob sich für Ihr Interesse Gleichgesinnte finden, sind Sie herzlich zum „vielfältig“-Treffen eingeladen.
Termine: 04.09., 11.09., 25.09., 09.10. und 06.11.2019,
jeweils von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Kath. Stadthaus, Bernestraße 5, 45127 Essen
Moderation: Claudia Kocabiyik (Ev. Bildungswerk, Essen), Werner Damm (Kath. Bildungswerk), Claudia Hartmann (Diakoniewerk Essen)
Anmeldung: Ev. Bildungswerk, III. Hagen 39, Tel.: 2205 264
Online: www.ev-bildungswerk-essen.de

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung des Evangelischen und Katholischen Bildungswerkes Essen und des Senioren- und Generationen-referates des Diakoniewerks Essen.

Handzettel: Sylvia Rominsky

Anhang: Handzettel vielfältig RefSG.pdf (383KB)
Autor: Rominsky
Senioren- und Generationenreferat
21.12.2018 12:10 Uhr 

Adventsfeier für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Seniorenarbeit am 10.12.2018



Bei unserer diesjährigen Adventsfeier freuten sich rund 110 ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Seniorenarbeit, gemeinsam einen schönen Nachmittag unter Gleichgesinnten zu verbringen. Das bunte Programm wurde z.B. von Monika Guderian mitgestaltet, die eine ihrer selbstgeschriebenen Weihnachtsgeschichten vortrug. Außerdem wurde ein Text-Puzzle "Perspektivwechsel" an den einzelnen Tischen gelöst und natürlich haben wir auch gemeinsam Adventslieder gesungen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte in diesem Jahr Gregor Lepping. Der Student der Folkwang Universität der Künste untermalte die Feier mit seinen eigenen Interpretationen bekannter Lieder an der Gitarre und am Flügel. Wir hatten gemeinsam eine wunderbare Zeit, die wie im Flug verging.

Fotos: Sylvia Rominsky




Autor: Rominsky
Senioren- und Generationenreferat
12.10.2018 09:02 Uhr 

Fachtag Blickpunkt Seniorinnen und Senioren:
Sorgende Gemeinde werden



am 27.09.2018 in der evangelischen Kirchengemeinde
Altenessen-Karnap, Paul-Humburg-Gemeindehaus


Unterschiedliche Menschen miteinander zu verbinden und sich umeinander zu kümmern, ist für Kirche und Diakonie selbstverständlich. Viele Kirchengemeinden haben für sich erkannt, dass dieser Auftrag das Gemeinwesen vor Ort einbezieht. In diesem Sinn sorgende Gemeinde zu sein, gewinnt zunehmend an Bedeutung: Geht es doch darum, anstelle von Vereinzelung und Rückzug Angebote zu ermöglichen und zu entwickeln, sich zu vernetzen und einander zu begegnen, gesellschaftliche Teilhabe, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung zu erfahren.
Der Blick an unserem Fachtag war vor allem auf die Seniorenarbeit gerichtet. Erfahrungen wurden ausgetauscht, Chancen und konzeptionelle Möglichkeiten gemeinwesenorientierten Engagements wurden genauer aufgezeigt und regten zu einem sehr intensiven Austausch an.
Dabei war mancher Blickrichtungswechsel weiterführend – zum Beispiel nicht mehr (nur) zu fragen: „Was kann die Gemeinde für die Älteren tun?“; sondern: “Was können ältere Menschen in der Gemeinde tun – und das auch generationenübergreifend mit anderen zusammen?“
So nahmen wir auch auf den bedeutsamen Siebten Altenbericht der Bundesregierung (November 2016) Bezug: „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften.“
Sich als Sorgende Gemeinde zu verstehen hilft, Nachbarschaften zu gestalten, bereichert und stärkt die Rolle von Kirche und Diakonie vor Ort.
Wir freuten uns, mit Cornelia Coenen-Marx, Oberkirchenrätin a.D., eine ausgewiesene Expertin als Referentin gewonnen zu haben.
Nach ihrer Zeit als Gemeindepfarrerin war sie in unterschiedlichen Bereichen in Kirche und Diakonie in leitender Verantwortung tätig; u.a. als Leiterin des Referates Sozial- und Gesellschaftspolitik sowie Verbindung Kirche und Diakonie im Kirchenamt der EKD. Frau Coenen-Marx ist publizistisch tätig und Inhaberin der Agentur „Seele und Sorge“.
Ihrem sehr informativen Vortrag folgten alle Anwesenden mit großer Begeisterung und freuten sich über viele neue Impulse. Dies setzte sich auch in den 8 Workshops fort, die von verschiedenen Fachleuten geleitet wurden. Für das kulinarische Wohl sorgte das Café Treff des Quartierszentrum Palmbuschweg mit sehr leckeren Suppen, die liebevoll angerichtet wurden. Ein Fachtag, der alle Erwartungen erfüllt hat...

Fotos: Sylvia Rominsky und Anke Jansen




Autor: Rominsky
Senioren- und Generationenreferat
26.09.2018 12:17 Uhr 

Tag der älteren Generation am 19.09.2018



Am 19. September fand auf dem Kennedyplatz der Tag der älteren Generation statt. Die Wohlfahrtsverbände, die Stadt Essen und andere Unternehmen waren mit verschiedenen Angeboten vertreten und auch auf der Bühne wurde ein buntes Programm geboten. Bei schönstem Wetter freuten wir an unserem Stand vom Diakoniewerk uns, gemeinsam mit Frau Kocabiyik vom Evangelischen Bildungswerk und Frau Jansen vom Isenbergtreff in Rüttenscheid über viele BesucherInnen. Bei unserem gemeinsamen Quiz zu Diakonie sowie evangelischen und interkulturellen Angeboten für SeniorInnen kamen wir mit vielen verschiedenen Menschen ins Gespräch, und natürlich konnten die Teilnehmenden auch verschiedene schöne Preise gewinnen, die u.a. vom Seniorenzentrum Margarethenhöhe, dem Restaurant Church, dem Diakoniezentrum Kray, dem Heinrich-Held-Haus und der Werkstatt am Ellenbogen gespendet wurden. Wir konnten viele Informationen weitergeben, beraten oder einfach nur nette Unterhaltungen führen. Es war ein rundherum gelungener Tag, an dem wir viel Freude hatten.